DevOps findet immer größere Verbreitung bei IT-Projekten. Ob im StartUp, beim Mittelständler oder im Konzern-Umfeld, kann der DevOps-Modus für Projekte handfeste Vorteile bringen, die sich von Fall zu Fall leicht unterscheiden können. Sei es Strukturierung der Prozesse für kleine Projekte, wo Trennung von Entwicklung, Betrieb und Qualitätssicherung nicht wirtschaftlich waren. Oder sei es für große Projekte, in denen Planung, Kommunikation und Abnahmen zu größeren Zeitspannen zwischen Anforderung und GoLive führen und damit zum Projektrisiko wurden. Allgemein sollen sich Qualität, Geschwindigkeit und Soziales Klima verbessern. BI-Projekte nehmen hier häufig eine Sonderrolle ein. Das ist aber nicht notwendig.

Steffen Kampmann von der Tekaris GmbH hat dazu einen Vortrag bei der PASS Bayern gehalten. Der Vortag erklärt die zentralen Konzepte und Methoden von DevOps, die Besonderheiten in BI-Projekten, die technischen Lösungsansätze von Continuous Deployment in Microsoft SQL Server mit ihren Alltagsproblemen und einen Erfahrungsbericht.

Dazu sind auch Folien Github Repository der PASS Bayern veröffentlicht worden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.